Aufgrund der wirtschaftlichen Lage kann man der EnBW nicht übelnehmen, dass sie jetzt neue Geschäftsmodelle versuchen - eines davon ist dann eben die Windenergie. Um den Stempel 'erneuerbare Energien' tragen zu können, reicht dies jedoch noch lange nicht aus - ein tiefergehender Mentalitätswechsel scheint noch nicht stattgefunden zu haben: Von Dezentralität, Speicherung und einer Varietät von erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Solar, ist nicht die Rede. Auch das die EnBW trotz ihrer Kreativität stiftenden black box noch nicht auf die Idee gekommen ist, den Aufschwung im privaten Energiespeichermarkt und neue Stromanbieter wie die sonnen-Community ernst zu nehmen führt zu Zweifeln an ihrer grünen Agenda.