Auf der diesjährigen Intersolar in München kam in der Halle B1 (Energiespeicher) bei einem Gespräch mit einem Kollegen das Thema Lithium auf - beziehungsweise, inwiefern der Rohstoff Lithiumcarbonat in kommenden Jahren knapp werden könnte. Passend dazu gibt es drei Wochen später eine Antwort aus Freiberg. Schön, dass die Recyclingwut Deutschlands mal wieder eine neue Innovation produziert, von der die erneuerbaren Energien profitieren können.