Im dicht besiedelten Nordrhein - Westfalen scheitert die Energiewende nicht am Potenzial - rund 1,2 Millionen PV-Dachanlagen könnten laut einer Studie des IÖW bis 2030 gebaut werden. Jedoch bieten vor allem die bürokratischen, und auch die technischen Rahmenbedingungen weiterhin genug Hürden, bevor Verbraucher zu klassischen Prosumern werden. Dieser Zustand ist nicht nur der Solarindustrie bekannt - auch im Bereich der Stromspeicher und der eMobility hat man mit bürokratischen und technischen Herausforderungen und zum Teil mangelnden oder fraglich eingesetzten Fördermitteln zu kämpfen. Kein Grund zum Scheitern, jedoch viel Potenzial zum Verbessern.