Endlich hat das Warten ein Ende und das Elektroauto Startup Future Mobility (FMC) hat das Geheimnis gelüftet: „Byton“ wird die erste geplante EV Serienmodellreihe heißen. Carsten Breitfeld, ehemaliger BMW-i-Manager, präsentierte das Konzept für den rein elektrischen Mid-Size-SUV auf einem Event in Shanghai. Ein seriennahes Fahrzeug des ersten Byton-Modells soll auf der CES im Januar in Las Vegas vorgestellt werden, dem der Verkaufsstart für 2019 in China, USA und Europa folgen soll. Bis 2022 sind drei weitere Modelle geplant

Im Gegensatz zu anderen Elektroauto Startups setzt FMC auf ein eher erschwingliches Fahrzeug, das ein gewisses Absatzvolumen am Markt erwarten lässt. Dass die Firma auf Konnektivität, autonomes Fahren und Vernetzung setzt, wird deutlich an dem beeindruckenden 1,25 Meter breiten Display, das sich über das Armaturenbrett erstreckt und einem weiteren Lenkrad-Display.

Außer der Reichweite, die mehr als 500 km betragen soll, wurde nicht viel mehr über den Mid-Size-SUV preisgegeben und es heißt weiter geduldig abwarten bis zur CES….