AKASOL hat feierlich ein Band durchschnitten, um die Eröffnung der neuen Batteriesystemfabrik für Nutzfahrzeuge im hessischen Langen zu eröffnen. Die Fabrik geht, laut Akasol-Vorstand Sven Schulz, mit einer teilautomatisierten Fertigungslinie von der Serienproduktion in die Massenfertigung über. Die Hochleistungs-Batteriefabrik hat eine Kapazität von 600 MWh und ist damit die größte Europas, fähig bis zu 3000 Hybrid- und Elektro-Busse pro Jahr zu produzieren!

Die Firma mit einem Wert von 10€ Mio hat bereits Verträge mit zwei führenden Produzenten abgeschlossen, für die sie rund 10.000 Batterien in den nächsten Jahren produzieren will. Die Aufträge gewann die Firma nach einem intensiven Prozess, in dem sie mit Sicherheitsstandards überzeugte.

Akasol verkündete des Weiteren in den nächsten Monaten bis zu 150 neue Stellen zu schaffen – was natürlich erfreuliche Nachrichten sind für die Wirtschaft und den Recruitmentsektor!