Das Auslaufen der EEG-Förderung in Deutschland im Jahr 2021 hat diverse Konsequenzen. Eine Folge, an die man nicht unbedingt sofort denkt, liegt in den fallenden Preisen für Energiespeicher begründet. Durch die sinkenden Speicherpreise werden viele private Betreiber von PV Anlagen den selbst erzeugten Strom auch selbst nutzen und nicht mehr ins Netz einspeisen. Dies hat zur Konsequenz, daß die großen Energieversorger potentiell weniger Storm an diese Kunden verkaufen. Aber auch die verbleibenden Stomkunden könnten indirekt durch höhere Netzentgelte betroffen sein. 

Die Studie von PwC zeigt einmal mehr daß die Energiewende in Zukunft nicht mehr von politischen Entscheidungen sondern wirtschaftlichen Realitäten bestimmt sein wird.