Ein Klagebündnis aus Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV), Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und vielen Einzelklägern haben eine Klage wegen der völlig unzureichenden deutschen Klimapolitik vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben. Die Kläger verlangen von der Bundesregierung sich entsprechend wirtschaftlichen Größe des Landes zu beteiligen. Ein Schlag, der tief sitzt!

Auch wenn der Kommentar, dass die kalifornische Regierung die deutsche Braunkohleindustrie verklagen sollte vielleicht etwas weitgeht, haben die Kläger guten Grund ihr Recht einzufordern, denn Klimaschutz ist ein Menschenrechtsproblem, das in der Zukunft noch für viel Konfliktpotential sorgen kann (und wird). 

Die Klage ist ein Appell an die Bundesregierung seiner Vorbildrolle gerecht zu werden und zeitnahe Nullemissionen der Klimagase bei Strom, Wärme, Mobilität, Kunststoffen und Landwirtschaft anzustreben.